So macht Born den Single-Skin massentauglich

Es hat ein wenig länger gedauert, bis wir für Euch endlich den Long Star -3- an die Strippen nehmen konnten. Nach den gelungenen Modellen Race Star und Race Star+ war das Interesse groß – Born-Kite brauchte die vollen Produktionskapazitäten, um der Nachfrage gerecht zu werden. Anfang November standen nun aber die Größen 3.5-, 5.5- und 8.5-Quadratmeter bereit, um in der Praxis erprobt zu werden.

Egal welche Größe oder welche Windverhältnisse: Es war für uns wie nach Hause kommen, als wir mit dem Long Star -3- über den Strand von St. Peter-Ording glitten. Konstrukteur Steffen Born hatte versprochen, dass 90 Prozent der Innovationen des Race Stars auch im neuen Long Star stecken. Aber egal, welche Art von Depower­kite Ihr sonst geflogen seid: Der hier macht auf Anhieb das, was Ihr von ihm wollt. Start am Windfensterrand oder aufflatternd in der Windmitte – zack, der Long Star -3- steht am Himmel und ist bereit, Euch voranzuziehen.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe 01/2020 von KITE & friends lesen. Diese können Sie im Alles-rund-ums-Hobby-Shop bestellen